Reise nach Myanmar (Birma)

Reise nach Myanmar (Birma)

Kulturkompass fürs Handgepäck

from A. Grünfelder/L. Leitess

Myanmar, oder auch Burma, Land der gold schimmernden Pagoden, ist ein ewiges Faszinosum für Reisende, damals wie heute. Kenner des Landes lüften die Rätsel um die kostbaren weißen Elefanten, um den verlassenen Königspalast in Mandalay, um die unzähligen Fußspuren Buddhas und die Häuschen der Nats, der einheimischen Götter. Sie berichten aber auch über die Schattenseiten des Landes wie den Opiumhandel im Goldenen Dreieck und den Militärputsch von 1962.

Personenportrait

Nach einer Buchhändlerlehre und einem längeren Asienaufenthalt nahm Alice Grünfelder in Berlin das Studium der Sinologie und Germanistik auf. Als DAAD-Stipendiatin ging sie für zwei Jahre nach Chengdu, Provinz Sichuan in China. Zahlreiche Reisen führten sie nach Tibet, u.a. war sie drei Monate als Dolmetscherin in Osttibet tätig.
Ihr Studium schloß sie 1995 mit einer Magisterarbeit über neuere tibetische Literatur ab. Von 1997-99 arbeitete sie als Lektorin beim Unionsverlag in Zürich, kehrte danach nach Berlin zurück, wo sie u.a. eine Agentur für Literaturen aus Asien gründete. Seit 2004 betreut sie (wieder im Unionsverlag) die Türkische Bibliothek.

Personenportrait

Lucien Leitess, geboren 1950, studierte Geschichte, Philosophie und Deutsche Literatur. Gründer und Verleger des Unionsverlags.

Broschur, 252 S.

Price : 9,90 €

Quantity